Daniel-Erik Biel

Musical

Über mich

Der gebürtige Freiburger Bariton Daniel-Erik Biel erlangte sein Diplom an der Stageschool in Hamburg, bevor er mit Hair auf englischsprachige Europatournee ging. Der Wahlberliner ist bereits hauptrollenerfahren und war an Häusern wie den Südostbayrischen Landestheater Landshut und Passau, aber auch am Deutschen Theater München und am Capitol Theater Düsseldorf engagiert.

Tourerfahren durch das Musical „Vom Geist der Weihnacht“ (Junger Marley/Junger Scrooge), dem Berlinmusical „Der Hauptmann von Köpenick“ (Willi Wormser) und „Sherlock Holmes – Next Generation“ (O´Neil) war er bereits mehrfach in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs.

In Berlin war er als naiver Juliano in der Musicalkomödie „Carusello Italiano“ und in „Pinoccio“ am Berliner Wintergarten zu sehen. 

Daniel-Erik war bereits in mehreren Sommerproduktionen engagiert; z.B. bei bei den Brüder Grimm Märchenfestspielen Hanau, wo er in „Ali Baba“ den listigen Räuber Katip darstellte. Weiterhin glänzte er auch bei den Burgfestspielen Bad Vilbel („Kiss me, Kate“; Hortensio) und  „Maria Ihm Schmeckts nicht“, wo er die Rolle der Nonna Anna kreierte und zu einem Saison-Erfolg machte.

Zu seinen weiteren Erfolgen zählen u.a. die Rolle des Schneiders Mottel in „Anatevka“ (mit Tony Marshall und Gunther Emmerlich), Papageno in der „Zauberflöte“, Willy in „Die Drei von der Tankstelle“ und der Prinz im Musical zum DEFA Kultfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, den er gleich 2 aufeinanderfolgende Jahre am Metropol Theater Bremen verkörperte.

Zuletzt war Daniel-Erik in der Rolle des Baron Geert von Innstetten in der Welturaufführung des Musicals „Effi Briest“ am Heilig Geist Saal zu Nürnberg und als Prinz in „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ an der Alten Oper in Erfurt zu sehen.

GALERIE

DEMOS

Wohin Soll das führen – Fast normal (Next to Normal)

Was habe ich getan - Vom Geist der Weihnacht